Nachbarschaftshilfe für Eltville-Walluf-Kiedrich

Bürger helfen Bürgern

Hilfen im Notfall

Wer unterstützt eine werdende Mutter, wer hilft einer kranken Mutter im Haushalt und betreut ihre Kinder?

MitarbeiterInnen der Nachbarschaftshilfe unterstützen Familien bei Erkrankung bzw. Krankenhausaufenthalt eines Elternteils. Die Hilfe erfolgt sofort und flexibel! Die Betreuung der Kinder sowie die Fortführung des Haushalts werden gesichert. 

Diese Leistung kann unter Umständen über die Krankenkasse abgerechnet werden.

 

 

Betreutes Wohnen zu Hause

 

Älteren Menschen bieten wir Unterstützung und Beratung, um Wohnen in den eigenen vier Wänden möglichst lange und selbstbestimmt zu ermöglichen.

 

Betreuung in Kombination mit hauswirtschaftlichen Dienstleistungen können nach individuellen Wünschen und Notwendigkeiten gestaltet werden.

 

Besuche, gemeinsame Spaziergänge oder Unternehmungen wirken einer Vereinsamung entgegen und helfen, sich in der vertrauten Umgebung sicher und wohl zu fühlen.

 

Unsere Dienste rund um den Haushalt wie Putzen, Einkaufen, Mahlzeiten zubereiten oder Wäschewaschen erleichtern den Alltag.

 

Diese Leistungen können zum Teil aus Mitteln der Pflegeversicherung bestritten werden. (Wenn eine Pflegestufe besteht.) 

 

 

Entlastung von pflegenden Angehörigen

 

Was bedeutet es für Angehörige, einen Verwanden zu betreuen?

 

Ein nahestehender Angehöriger braucht jetzt Hilfe und Betreuung – ein Schock für die ganze Familie.

 

Denn die Betreuung des kranken Angehörigen ist eine große Herausforderung, sie verändert auch das eigene Leben und bringt viele Schwierigkeiten mit sich.

 

Doch es gibt zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten, die diese Lebenssituation erleichtern können und die man in Anspruch nehmen sollte.

 

Je eher man Hilfen annimmt, umso länger kann man Pflege und Betreuung leisten und die eigene Kraft erhalten. 

 

Wir können Sie stunden- oder tageweise entlasten und Ihnen Freizeit verschaffen, damit Sie sich auch mal um Ihre eigene Familie kümmern können, oder einfach mal ein paar Stunden entspannen können.

 

Diese Leistungen können zum Teil aus Mitteln der Pflegeversicherung bestritten werden (wenn eine Pflegestufe besteht.).

 

 

Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

Der Austausch mit anderen Angehörigen eines pflegebedürftigen Menschen hilft und entlastet.

 

Die Gruppe trifft sich unter Anleitung einmal im Monat.

 

Für den Zeitraum des Treffens besteht auf Wunsch die Möglichkeit der häuslichen Betreuung der erkrankten Angehörigen.

 

 

Bildergalerie von der Eröffnung

Gefördert durch:

Rheingau-Taunus-Kreis

 


Unterstützer

Kooperationen: